Deutscher Forstverein e.V.

Detailansicht

Interessante Grenzsteinwanderung des HFV am 5.4.19 im Forstamt Burgwald

Foto: Johannes Flikschuh

Im Jahre 1256 schenkt Graf Berthold von Ziegenhain dem Deutschen Orden seine Güter in Merzhausen (im hessischen Burgwald zwischen Bracht und Rosenthal) u.a. seinen rund 300 ha großen Waldbesitz, dessen Grenzverlauf noch heute anhand vieler erhaltener Grenzsteine aus unterschiedlichen Epochen erhalten ist. Die Grenze hat mittlerweile ihre politische und administrative Bedeutung verloren, das historische Erbe wird aber gepflegt: Der Rosenthaler Heimatforscher Helmuth Vaupel hat einen Grenzsteinwanderweg konzipiert, der im Rahmen der Exkursion des HFV am 5. April auf einem ca. 5 km langen Abschnitt erwandert wurde.

Auf diesen Pfaden leitete Forstamtsleiter Leicht die Exkursionsgruppe mit Witz, Charme und einem ausgeprägten Sachverstand. Einige Anekdote aus vergangener Zeit regten zum Schmunzeln und Nachdenken an. Einen gebührenden Abschluss fand man in der Gaststätte am Christenberg, wo im Anschluss der forstgeschichtliche Ausschuss seine konstituierende Sitzung abhielt.

Johannes Flikschuh

Zum ausführlichen Bericht über den Deutschordenswald von Eberhard Leicht (pdf-Datei)

 Mitgliedschaft

Werden Sie jetzt Mitglied im DFV. Mitglied werden »

 proWALD

  ID Wald Shop

Forstfunktionskleidung, Jagdausrüstung, CDs und Bücher.

zum Online-Shop »

 Forstvereinstagungen

Die Landesforstvereine:

Bitte wählen Sie Ihren Landesforstverein: