Herzlich Willkommen!Waldim Wandel - 125 Jahre Engagement

Seit 1899 im Einsatz für den Wald

Forstliche Studienreise nach Rumänien

Rumänien war das Ziel der diesjährigen Auslandsreise des FV für NRW. Die Reise hatte Horst Dengel, ehemaliger Forstamtsleiter in der Eifel und gebürtiger Siebenbürger perfekt vorbereitet. Dabei standen neben forstlichen Themen auch Programmpunkte zu Geschichte und Kultur Siebenbürgens, wie das Freilichtmuseum Astra in Hermannstadt/Sibiu, das Peles Schloss oder die Kirchenburg in Birthälm auf der Agenda.

Die forstlichen Themen der Reise waren vielfältig wie die Landschaft zwischen Karpartenkamm und Siebenbürger Hügelland:

Holzbearbeitung, Holzverwertung und Holzmarkt waren Themen bei der Besichtigung des Sägewerks der Ziegler-Gruppe in Sebes. Die Bereitstellung von Holz auf einem Holzhof, die Bewirtschaftung von Eichenbeständen, Planung, Durchführung und Dokumentation von Holzeinschlagsmaßnahmen, auch in Natura 2000 Gebieten, Rekultivierung immissionsgeschädigter Standorte, Anlage und Betrieb von Samenplantagen sowie natürlich die Jagd waren Themen in verschiedenen Forstämtern und der Forstdirektion Sibiu.  80 % des Staats- und 40 % des Gesamtwaldes in Rumänien sind FSC zertifiziert. In einem Gespräch mit FSC Rumänien konnten wir dazu interessante Hintergründe erfahren.

Einen sehr guten und strukturierten Gesamtüberblick über Wald, Forstwirtschaft und forstliche Hochschulausbildung in Rumänien bekamen wir durch Herrn Prof. Curtu an der forstlichen Fakultät der Universitatea Transilvania Brasov.

Ein Höhepunkt war sicherlich die Wanderung durch den als UNESCO Naturerbe ausgewiesenen Urwald bei Sinca unter der Leitung von Herrn Dietmar Gross.

Wir haben Rumänien als gastfreundliches Land mit vielfältiger Kultur und Natur kennengelernt. Über die rumänische Forstwirtschaft wird in Deutschland häufig nur in Zusammenhang mit illegalem Holzeinschlag und Großkahlschlägen berichtet. Das ist eine sehr einseitige Darstellung und wie wir erfahren haben eben nicht die Regel. Engagierte Förster und Waldbesitzende betreiben auch hier nachhaltige Forstwirtschaft und schützen aktiv einige der letzten Urwälder Europas.  

Die Reisegruppe vor dem Gebäude der Forstdirektion in Sibiu. Quelle: Rudolf Hansknecht

Wanderung durch den Urwald bei Sinca. Quelle: Rudolf Hansknecht