Herzlich Willkommen!Waldist einfach großartig

Darum lasst uns gemeinsam für ihn eintreten!

Exkursion des Landesforstvereins Sachsen-Anhalt

"Wald verbindet" - Exkursion nach Passau vom 22.-25.5.2024

Liebe Forstvereinsmitglieder!

endlich ist es wieder so weit. Nachdem es mit Norwegen nicht geklappt hat, haben wir eine Exkursion nach Bayern für dieses Jahr organisiert, die wir den Mitgliedern hiermit anbieten.

Die Exkursion geht vom 22. Mai bis zum 25. Mai in den Raum Passau.

Unterkunft ist im Hotel Kreuzhuber in Neuburg a. Inn, ca. 10 km von Passau entfernt.

Folgendes Programm ist geplant, aber noch nicht verbindlich:

1. Tag, Anreise und Begrüßung

2. Tag, Privatwaldbetreuung in Bayern. Wir werden uns ein von Sturm Kolle (2017) gebeuteltes und infolge von Käfer fast komplett aufgelöstes privates Waldstück ansehen. Besonderheit an diesen ist, dass dort die Jagd nicht verpachtet ist, sondern durch Privatpersonen in einer sogenannten Eigenbewirtschaftung geführt wird. Ähnlich einer Regiejagd im Staatswald. Erstaunlich ist dort das Naturverjüngungspotential aus vielen verschiedenen Baumarten (Tanne, Edellaubhölzer, Eiche etc.). Besonders der Anteil der Eiche ist mehr als erfreulich.
Nachmittag Stadtführung in Passau mit einigen Höhepunkten,
Abendessen in Passau.

3. Tag, Staatswaldbewirtschaftung im Forstbetrieb Neureichenau. Wir werden über Waldbau und Jagd reden, anhand von z.B. Wald im Klimawandel, Holznutzung und Käfer/Stürme, Naturschutz und Artenvielfalt, Waldfunktionen und naturräumliche Besonderheiten, Erhalten der Bergmischwälder mit Tannen und Eichenanteilen sowie Jagd.
Abendessen im Hotel.

4. Tag, nach dem Frühstück Abreise.

Ich denke, wir werden ein sehr interessantes Programm in einer wunderschönen Gegend Deutschlands geboten bekommen.
Die Kosten für die Exkursion mit Busfahrt, Unterkunft im Hotel in Doppel-/Zweibettzimmern und Frühstück werden je nach Teilnehmerzahl bei ca. 280 Euro liegen.

Interessenten melden sich bitte umgehend, spätestens bis zum 10. Februar, bei Hubertus Hlawatsch, schriftlich, vorzugsweise per Email an hlawatsch.haldensleben@t-online.de, mit Name, Anschrift, Telefonnummer, Emailadresse.
Da die Teilnehmerzahl leider begrenzt ist gilt - wie schon immer - das Windhundprinzip!

Mit den besten Grüßen

Ihr
Hans Schattenberg

Hier: Programm als PDF zum Herunterladen