Forstverein Sachsen-Anhalt e.V.

Die Landesforstvereine - Basis des Deutschen Forstvereins

Jahresendbrief 2019 und Planungen des FV S-A für 2020

Liebe Forstvereinsmitglieder!

Im letzten Jahr hatte ich geschrieben, dass das Jahr 2018 ein Jahr war, wie es sich kein/e Forstfrau/-mann hätte vorstellen können. Leider hat sich das Jahr 2019 aus forstlicher Sicht nicht zum Besseren entwickelt. Rückblick 2019 Nach einem viel zu milden Winter, mit zu wenig Niederschlag begann wieder die lang anhaltende Trockenheit. Somit hatten die Böden keine Möglichkeit den Wasserspeicher wieder aufzuladen. Die Folgen waren verheerend. Absterbende Fichtenbestände in allen Altersklassen durch Trockenheit. Geschwächte Nadelbäume wurden, da diese nicht mehr genug Harz produzieren konnten, in rasanten Umfang durch Borkenkäfer aller Arten besiedelt. Ob Fichte, Kiefer, Lärche oder sogar einzelne Douglasien – alle waren betroffen. Dazu kam im Flachland noch der Befall der Kiefern mit Diplodia, sodass sich ganze Bestände auflösten. Und selbst die älteren Buchen, von denen man angenommen hatte sie kämen mit dem Klimawandel besser zurecht, hatten nach dem zweiten Jahr Trockenheit in Folge keine Kraft mehr, und wurden durch Pilze und Insekten befallen. Die Folgen: Kein oder nur sehr schwacher Blattaustrieb, absterbende Kronen, abfallende Rinde und Absterben ganzer Bäume. Hinzu kamen in vielen Regionen noch Waldbrände, die bei so einer trockenen und heißen Witterung kaum zu verhindern sind. Und dazu noch ein Holzmarkt, den man als solchen eigentlich nicht mehr bezeichnen kann.

Lassen Sie mich die letzten Monate für die Forstwirtschaft mit einem Wort zusammenfassen: Katastrophe.

Hoffen wir, dass sich das kommende Jahr von einer anderen Seite zeigt, und die Bemühungen der vielen Forstfrauen und Männer, egal in welcher Eigentumsform, bei der Beseitigung der Schäden und des befallenen Holzes, sowie die Wiederaufforstungen, Früchte tragen können! Positiv anzumerken ist, dass in diesem Jahr wieder junge Kollegen/Innen sowohl im LZWald als auch im LFB eingestellt werden konnten. Hoffen wir, dass auch im kommenden Jahr diese Möglichkeiten bestehen bleiben.

Regionalgruppenveranstaltungen in 2019

In diesem Jahr fanden wieder in allen 3 Regionalgruppen Veranstaltungen statt. In der Altmark zum Thema Ersatz und Ausgleichsmaßnahmen durch Neuaufforstungen. In der Regionalgruppe Harz ging es mit Vorträgen und einer Exkursion in den Nationalpark Harz, wo wir uns selbst ein Bild über die Wiederbewaldung, das Wildtiermanagement und den Umgang mit dem Borkenkäfer informieren könnten. Die Regionalgruppe Anhalt hatte zum Thema „ Klimagerechte Baumartenwahl“ eingeladen- eine Veranstaltung die sehr gut besucht wurde.

An dieser Stellen allen 3 Regionalgruppenleitern meinen Dank, dass sie sich in diesen arbeitsreichen und für die Forstwirtschaft schwierigen Zeiten dennoch die Zeit genommen haben, diese Veranstaltungen zu organisieren und durchzuführen!

Exkursion

In diesem Jahr hatten wir, aus den vorgenannten starken Belastungen, keine Exkursion im Angebot. Dafür sind die Vorbereitungen für die nächste Auslandexkursion in 2020 in vollem Gange. Geplant ist eine Flug- und Busreise durch Norwegen vom 22. August 2020 bis zum 28.August 2020. Der Flug geht von Berlin Schönefeld nach Oslo Gardermoen. Anschließen wird es per Bus durch Süd- und Mittelnorwegen gehen, wobei uns die geplante Reise über Elverum, Hamar, Lillehammer, Dovrefjell Nationalpark, Andalsnes, Geirangerfjord, Fagerbes, See Mjosa zurück nach Oslo führen soll. Mitglieder, die daran teilnehmen möchten, melden sich bitte direkt bei Hubertus Hlawatsch per Mail an. hlawatsch.haldensleben@t-online.de. Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, wird die Reihenfolge der Anmeldung für die Teilnahme ausschlaggebend sein!

Regionaltagungen 2020

In kommenden Jahr werden wieder in allen drei Regionalgruppen Tagungen angeboten werden. Zu den Themen und Zeiten werden Sie von mir gesondert benachrichtigt, bzw. in der proWald nachlesen.

Jahrestagung unseres Landesforstvereins 2020

Die alle 2 Jahre stattfindende Jahrestagung ist für den 17.07.2020 in Hundisburg geplant. Als Arbeitsthemen wurden gewählt: Katastrophenwald, schnellwachsende Baumarten, Wiederentdeckung der Nüsse, Besichtigung der neu gestalteten Ausstellung im Haus des Waldes sowie eine Führung durch den Landschaftspark Althaldensleben. Auch hierzu gibt es wieder eine gesonderte Einladung! ​

Aktionsbündnis Wald

Im Rahmen der staatgefundenen Pressekonferenz des Aktionsbündnisses hat der Vorsitzende des Waldbesitzerverbandes Sachsen-Anhalt auf die schon beschriebene katastrophale Lage in den Wäldern unseres Landes hingewiesen.Die hier angesprochenen Probleme müssen schnellstmöglich angepackt und gelöst werden. Wir stehen zu den Zielen und Vorstellungen des Aktionsbündnisses. Aber: Über die Art und Weise der Vermittlung dieser wichtigen Anliegen muss überdacht werden. Ein ständiger Konfrontationskurs mit der Politik wird auf lange Sicht hin nicht erfolgsversprechend sein. Deshalb habe ich unsere Mitgliedschaft als Verein erst einmal ruhend gestellt, bis sich der Ton wieder versachlicht hat und mehr über das fachliche diskutiert wird. Hierzu werde ich auf der Jahrestagung ausführlich berichten.

Meine sehr geehrten Forstvereinsmitglieder:

Das Jahr neigt sich seinem Ende entgegen. Für die aktiv im Dienst stehenden war es das zweite Jahr in Folge, was Ihnen allen viel abverlangt hat. Hoffentlich haben Sie die vergangenen Monate mehr oder weniger gut überstanden, sich nicht entmutigen lassen und werden zuversichtlich auf das kommende Jahr schauen.

Ich wünsche Ihnen allen und Ihren Familien Gesundheit, eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start in das neue Jahr 2020.

Mit besten Grüßen

Ihr

Hans Schattenberg

 Mitgliedschaft

Werden Sie jetzt Mitglied im DFV. Mitglied werden »

 proWALD

  ID Wald Shop

Forstfunktionskleidung, Jagdausrüstung, CDs und Bücher.

zum Online-Shop »

 Forstvereinstagungen

Die Landesforstvereine:

Bitte wählen Sie Ihren Landesforstverein: