Deutscher Forstverein e.V.

Exkursionen Detail

H04: Von der „Hölle“ zum „Himmel“ – Der Falkensteiner Vorwald – der „liebliche“ Teil des Bayerischen Waldes

Foto: Ruth Mattheas

Waldbau mit Tanne bei Weinbauklima

Die Tanne ist eine Baumart mit einem guten Image bei den Waldbesitzern. Kann diese Baumart die Erwartungen als ein Brotbaum der Zukunft erfüllen? Wir diskutieren die Eignung der Weißtanne als eine Alternative zur Fichte im Kleinprivatwald.

Naturschutz, Gewässerschutz, Tourismus

Ein besonderer Ort im Falkensteiner Vorwald ist die „Hölle“: Naturschutzgebiet, FFH-Gebiet, Geotop, eine seltene Waldgesellschaft, der Erlen-Linden-Wald, Gewässerschutz, viele Touristen und Energiegewinnung.

Der Himmel auf Erden – Barocke Zimmermannskunst

Die Klosterkirche Frauenzell ist barocke Baukunst in Vollendung – ein in Stein gebautes Abbild des Himmels auf Erden. Wir besichtigen den hölzernen Dachstuhl der Ende des 18. Jahrhunderts fertiggestellten Kirche, bei dem die Möglichkeiten des Holzbaus ausgereizt wurden.

Exkursionsleitung: Franz Löffl (AELF Regensburg) und Jörg Maderer (AELF Cham)

EXKURSIONSFÜHRER: PDF(1MB)