Deutscher Forstverein e.V.

Exkursionen Detail

H02: Auwaldbewirtschaftung und Naturschutz

Foto: BaySF

Der Forstbetrieb Freising der Bayerischen Staatsforsten bewirtschaftet rund 3.800 ha Auwald, im Wesentlichen an der Isar. Die Exkursion in das Revier Oberhummel führt in einen typischen Ausschnitt dieser Wälder, die in hohem Maße vom Naturschutz beeinflusst sind. Außer der Tatsache, dass sie großflächig Natura-2000-Gebiete, Naturschutz- und Landschaftsschutzgebiete sind und zahlreiche geschützte Biotope beinhalten, sollen sie den Hochwasserschutz ebenso gewährleisten wie als Naherholungsgebiete taugen, Ausgleichsmaßnahmen für die zahlreichen Infrastrukturmaßnahmen im Großraum Münchens ermöglichen und dennoch erfolgreiche Forstwirtschaft bieten. Eschentriebsterben, Jagd und Biber verstärken diesen Spannungsbogen, in dem sich der Forstbetrieb bewegt. Bei einer Wanderung durch den Auwald bietet sich die Gelegenheit, diesen facettenreichen Waldtyp etwas näher kennenzulernen und die forstliche Bewirtschaftung zu studieren – mit all ihren ästhetischen Aspekten.

Exkursionsleitung: Dr. Alfred Fuchs (BaySF Freising)

EXKURSIONSFÜHRER: PDF(1MB)