Deutscher Forstverein e.V.

News

Alpiner Schutzwaldpreis 2014 vergeben

Zum 9. Mal vergab die ARGE Alpenländische Forstvereine den Alpinen Schutzwaldpreis - Helvetia. Unter den Nominierten in der Kategorie ,Schutzwaldpartnerschaft & Innovation’ waren auch die bayerischen Freiwilligen der Gruppe ,Alpenökologie’. Seit 27 Jahren widmen sich die Mitglieder in ihrer Freizeit der Arbeit im Waldsanierungsgebiet Danzing bei Ruhpolding. In den fünf Kategorien gewannen letzten Endes aber Projekte aus Vorarlberg, Tirol und der Schweiz. Als Vorzeigebeispiele setzen sie sich für den Erhalt und die Pflege des alpinen Schutzwaldes ein.

Die Projektgruppe Alpenökologie besteht bereits seit 27 Jahren. Ihr Haupteinsatzgebiet ist das Sanierungsgebiet Danzing bei Ruhpolding. Die Freiwilligen haben beispielsweise zusammen mit dem Forstamt insgesamt 15 km Steige neu gebaut, in teils sehr steilem Gelände, und halten diese auch in Stand. SchülerInnen und Lehrer in Hessen haben in den 1980er Jahren dieses Arbeitsprojekt gestartet, viele von damals sind noch aktiv. Die Gruppe besteht aus Freiwilligen, die alle eines zum Ziel haben: die Schönheit der Alpen zu sichern, und dazu gehört für sie auch den Schutzwald intakt zu halten. Die Gruppe hat etwa standorttypische Samen von Eibe, Bergahorn, Berberitze und Mehlbeere gesammelt, aufgezogen und die Pflanzen im Sanierungsgebiet ausgebracht. „Dieser Einsatz für Randbaumarten - und Sträucher ist vorbildlich“, findet die Jury. „Dank des Einsatzes der Freiwilligen hat sich eine flächige baumartenreiche Verjüngung entwickelt. Das Durchhaltevermögen und der ungebrochene Elan der Kerntruppe ist bewundernswert“.

Die Gewinner nach Kategorien:
Öffentlichkeitsarbeit: Schutzwaldpreis der Waldregionen 2 & 3 / St. Gallen
Schutzwaldpartnerschaft & Innovation: Schutzwaldpartnerschaft Dürregg / St. Gallen
Erfolgsprojekt: Dorfschutzwald Vals - 105 Jahre Schutzwaldpflege / Graubünden
Schulprojekt: Waldjahre - der Lebensweg eines Baumes, Franz-Fischerschule / Tirol
Spezialpreis der Jury: Bolgenach II - Einsatz für den Wald, innovativ und mutig / Vorarlberg

Die Gewinner erhielten eine Holzskulptur des Tiroler Künstlers Helmut Mayr. Die Volksschule bekam zusätzlich einen Geldpreis für die Klassenkasse.
Die Öffentlichkeit profitiert vom Schutz des Waldes, trägt aber auch einen Teil der Kosten für seine Pflege. Dennoch ist nicht vielen bekannt, was der Wald vor der Haustüre leistet. Der Alpine Schutzwaldpreis - Helvetia rückt beispielhafte Projekte in den Vordergrund.
Organisiert wird der Alpine Schutzwaldpreis - Helvetia von der ARGE Alpenländische Forstvereine, einem Zusammenschluss von acht Forstvereinen. Der Tiroler Forstverein war in diesem Jahr für das Austragen des Preises verantwortlich. In diesem Jahr trat erstmals die Versicherungsgruppe Helvetia als Hauptsponsor auf. Das Unternehmen engagiert sich seit fünf Jahren für die Pflege und den Erhalt alpiner Schutzwälder. Politische Vertreter aus dem In- und Ausland haben an der Verleihung in der Tiroler Gemeinde Galtür am 30.01.2015 teilgenommen.

 Mitgliedschaft

Werden Sie jetzt Mitglied im DFV. Mitglied werden »

 proWALD

  ID Wald Shop

Forstfunktionskleidung, Jagdausrüstung, CDs und Bücher.

zum Online-Shop »

 Forstvereinstagungen