Deutscher Forstverein e.V.

News

BaWü: Aktion des Landeswaldverbands – Baumsetzlinge zum Legislaturauftakt

Zum Legislaturauftakt schenkt der Landeswaldverband den neugewählten Abgeordneten Baumsetzlinge als Symbol für den klimaresilienten Mischwald der Zukunft.

Dr. Odile Bour (l., LWV-Geschäftsführerin) und Dietmar Hellmann (r., LWV-Vorsitzender)) übergeben den Fraktionsvorsitzenden Andreas Schwarz (Grüne) und Manuel Hagel (CDU) Baumsetzlinge zum Auftakt der neuen Legislatur (Bild: Ulrich Potell).

„Sie haben unseren Wald in der Hand! – Im wahrsten Sinne. Mit dieser Aktion wollen wir die politische Aufmerksamkeit auf die Herausforderungen in und um den Wald lenken, so der Vorsitzende des Landeswaldverbands Dietmar Hellmann. Denn beim Blick in die Zukunft mischen sich Sorge und Zuversicht. Die richtige Balance aus Schutz, Nutzung und Entwicklung in Wäldern zu finden ist eine Aufgabe, die eine ganzheitliche Sicht auf das Ökosystem, den Wirtschaftsort und den Lebensraum Wald erfordert.

Wald ist nicht nur Standort für Windkraftanlagen und Wildnis, erläutert Hellmann. Der multifunktionale und naturnah bewirtschaftete Wald erfüllt viele Funktionen, deren Wirkung im Blick behalten werden muss: Er speichert Kohlenstoff im Waldboden, im Holzzuwachs und in Holzprodukten. Waldprodukte ersetzen in der Produktion umweltschädliche Rohstoffe wie Stahl und Beton. Zudem ist er Rückzugsort für Menschen, Tiere und Pflanzen. Wälder bieten Arbeitsplätze und sind ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor im Ländlichen Raum.

Nur vielfältige, naturnahe, klimaresiliente Waldökosysteme können die massiven klimatischen Veränderungen überstehen. Als Symbol dieses klimaresilienten Mischwaldes der Zukunft erhalten Sie heute für Ihre Fraktion eine Auswahl an sechs Baumarten, die die Vielfalt des Waldes verkörpern: Eibe, Weißtanne, Flatterulme, Stieleiche, Esskastanie, und, Spitzahorn,“ erklärt Hellmann.

Zu den Baumarten Eibe, Weißtanne, Flatterulme, Stieleiche, Esskastanie, Spitzahorn

Diese Arten kommen bereits in unseren Wäldern vor und haben ein gewisses natürliches Potenzial, sich an die Umweltbedingungen im Klimawandel anzupassen. Insbesondere Stieleiche und Weißtanne sind Hoffnungsträger mit bekannten Verwendungszwecken. Doch extremere Standortbedingungen werden in Zukunft auch Baumarten begünstigen, die bisher eher am Rand von Waldgesellschaften standen. Es ist anzunehmen, dass alle diese Baumarten an der Zusammensetzung klimaresilienter Wälder einen größeren Anteil haben werden.


www.lwv-bw.de

 Mitgliedschaft

Werden Sie jetzt Mitglied im DFV. Mitglied werden »

 proWALD

  ID Wald Shop

Forstfunktionskleidung, Jagdausrüstung, CDs und Bücher.

zum Online-Shop »

 Forstvereinstagungen